FINSTERBALD | Kinderbuch

Viele Kinderbücher beginnen mit bunten Bonbons, guten Feen und strahlendem Sonnenschein. Dieses nicht. Es beginnt im Dunkeln – mit dem Herunterfallen der Sonne. Und handelt von Freundschaft und davon, dass man sich manchmal unangenehmen Dingen stellen muss, um sein Glück zu finden.

Abseits der anderen Häuser, in einer Stadt, in der immer die Sonne scheint, lebt Oskar mit seinem Hund Samson. Wenn Oskar einen Wunsch frei hätte, würde er sich wünschen, dass die Sonne von hier wegzieht, denn Oskar mag kein Licht. Aus diesem Grund kommt es ihm auch gerade Recht als das leuchtendgrelle Ding eines Tages vom Himmel fällt und in seinem Vorgarten landet. Um die angenehme Dunkelheit aufrechtzuerhalten beschließt er die Sonne zu klauen und wegzusperren. Eigentlich ein Leichtes, wäre da nicht seine Nachbarin Frau Plahper – eine Sonnenanbeterin wie sie im Buche steht.

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit entstand das komplette Kinderbuch von der Idee, über Text und Illustrationen bis hin zum Layout.

Konzept, Text, Illustrationen und Layout von Verena Bauer.

Bachelorarbeit | 2017

Buchseite 10 aus dem Kinderbuch Finsterbald von Verena Bauer
Buchseite 20 aus dem Kinderbuch Finsterbald von Verena Bauer
Buchseite 16 aus dem Kinderbuch Finsterbald von Verena Bauer
Buchseite 18 aus dem Kinderbuch Finsterbald von Verena Bauer
Buchseite 11 aus dem Kinderbuch Finsterbald von Verena Bauer
Buchseite 30 aus dem Kinderbuch Finsterbald von Verena Bauer
Buchseite 15 aus dem Kinderbuch Finsterbald von Verena Bauer
Bottom
Bottom